Online Ticket

Suche

Freundeskreis

Blues-Freunde und Freundinnen loggen sich bitte hier ein.

Das Festival

Seit 1984 veranstalten wir unser Blues-Open-Air am gleichen Ort und im Prinzip mit dem gleichen Konzept, das sich bis heute bewährt.

Mit rein ehrenamtlicher Organisation, professionellem Anspruch für die Betreuung von Musikern, Besuchern und Helfern ist der familiäre Charakter des Festivals unser Markenzeichen. Dabei sind wir von anderen Institutionen unabhängig und kommen im Wesentlichen ohne Fördermittel aus.

So entwickelte sich der „Blues am Rodelberch“ zu einem der größten, auch international beachteten, nicht kommerziellen Bluesfestivals, das 2014 als Gewinner des „German Blues Award“ für Festivals ausgezeichnet wurde.

Anreise & Parken

Siehe separate Seite mit Karte und Routenplaner. Zum Parken steht der Lehrter Schützenplatz in ausreichendem Maße zur Verfügung. Die Gehzeit vom Parkplatz/Schützenplatz zum Festival-Gelände beträgt etwa 5 Minuten.

Der gesamte Stadtpark sowie der Straßenabschnitt zwischen Freibad und Rodelberg darf am Festivaltag nicht als Parkplatz missbraucht werden.
Falsch abgestellte Fahrzeuge behindern Rettungsfahrzeuge und werden deshalb kostenpflichtig abgeschleppt!

Beeinträchtigte Menschen

Das Festival-Gelände am Rodelberch besteht zum großen Teil aus einer festen Grasnarbe und liegt im Stadtpark, der mit befestigten Wegen erschlossen ist. Der Berg selbst hat eine Steigung, die mit einem Rolli doch zu mühsam sein wird. Es gibt jedoch vor der Bühne jede Menge ebenerdigen Platz. Die Parkplätze sind ausgeschildert und ca. 500m vom Festivalgelände entfernt. Sollte diese Strecke zu weit entfernt sein, kann eine Sonderregelung getroffen werden. Auf dem Gelände ist eine Behinderten-Toilette vorhanden.

Schwerbehinderte Menschen ab GdB 70 sowie Rollstuhlfahrer haben freien Einritt.
Eine Begleitperson des Rollstuhlfahrers hat ebenfalls freien Eintritt.

Essen & Trinken

Für Verpflegung (Bier, Wein, Sekt, Alkoholfeies,, Kaffee, Glühwein sowie Bratwurst, Steaks, Salate, Kuchen, Suppen, Süßigkeiten und und und) ist ausreichend und in bekannt guter Qualität gesorgt.

Da wir unser Bluesfestival nicht allein über den vergleichsweise geringen Eintrittspreis finanzieren können, benötigen wir die Zusatzeinnahmen des Getränke- und Essensverkaufs, damit im nächsten Jahr wieder ein Bluesfestival stattfinden kann.

Wir bitten daher die Besucher, keine eigenen Lebensmittel und Getränke auf das Festival-Gelände mitzubringen!

Verlorene Kinder

Das Bluesfestival hat sich in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt mit sehr familiärem Charakter entwickelt. Wir finden diese Entwicklung toll und würden uns freuen, wenn das so bleibt. Doch leider hat es in den vergangenen Jahren immer wieder Tränen gegeben, weil Kinder im Dunkeln ihre Eltern nicht wiederfanden und Eltern ihre Kinder aus den Augen verloren.

Darum unsere Bitte:

Schreibt Euren Kindern Eure Handynummer auf den Arm!

Dann können wir Euch erreichen, falls Euer Kind nicht mehr zurückfindet. Stifte liegen an der Kasse und im CD-Stand. Durchsagen von der Bühne sind leider nur in den Umbaupausen möglich - schlimmstenfalls kann es da 90 Minuten bis zur nächsten Pause dauern!

Zelten & Campen

Campieren ist weder auf dem Festival-Gelände noch im Lehrter Stadtpark erlaubt!

Zum Abstellen von Wohnmobilen findet sich aber auf dem nahen Schützenplatz (Parkplatz) auch ein ruhiges Plätzchen.

 

Hunde

Hunde dürfen auf Anordnung der Stadt Lehrte nur angeleint auf das Festivalgelände und auch sonst nicht frei im Stadtpark herumlaufen.